Menu

Tschechischer Weinbau Chrámce

Die erneuerte Tradition des Weinbaus in Most. Ist es koscher? Ja, es ist.

Der Weinbau in schriftlichen Dokumenten in Most und Umgebung ist bereits im 13. Jahrhundert nachgewiesen. Es wird jedoch vermutet, dass man mit dem Treiben der Weinrebe noch früher begonnen hatte. Die Weinbautradition war nach dem ersten Weltkrieg unterbrochen. Den Weinbau von Most erneuerte dann Dipl. Ing. Ivan Vana mit Mitarbeitern an dem ehemaligen Staatlichen Bauernhof Most in der Gemeinde Chramce in 1967. Er benutzte die Weinrebe als Rekultivierungsfrüchte und die Weingärten helfen auf diese Weise den Charakter der Landschaft nach der Oberflächenkohlengewinnung zu verbessern. So ein Beispiel ist der Weinberg auf der Kippe des Bruchs Hrabak in Cepirohy bei Most. Eine Besonderheit in der Produktion des Tschechischen Weinbaus Chramce sind koscher Weinmarken, die unter der Aufsicht vom Rabbi hergestellt werden.

Panoramafoto – der Weinberg Rudolice

Erreichbarkeit

Gemeinde Chrámce, auf der Hauptstraße Nr. 15 von Most in Richtung Litomerice, mit dem Städtischen Öffentlichen Verkehr von Most

Verkaufszeiten

Montag – Freitag: 6.30 – 15.00

Chrámce 32
434 01 Chrámce
Telefon: +420 476 110 325, +420 603 383 846
info@ceske-vinarstvi.cz
www.ceske-vinarstvi.cz

Vinárna U Divocha / Weinstube

Budovatelů 382, 434 01 Most
Telefon: +420 476 441 315, +420 603 820 535
Montag – Samstag: 11.00 – 20.00

Sehr geehrter Nutzer, verwendet diese Website den Besucher Cookies zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit ihrer Verwendung. Mehr über Cookies