Menu

Schloss Jezeří

Schloss über dem Kohlebruch

Die mittelalterliche Burg Eisenberg, die sich am Fuß des Erzgebirges befand, änderte Nikolas Hochhauser von Hochhaus in der Hälfte der 16. Jahrhunderts ins Renaissanceschloss. Das Lobkowiczgeschlecht, das den Sitz im Jahre 1623 erwarb, schritt bald zu Barockänderungen. In der Barockzeit war das Schloss Jezeri ein bedeutendes kulturelles und gesellschaftliches Zentrum. Seit 1802 war das Schlosstheater im Betrieb und die Schlosskapelle unter der Führung von Joseph Cartellieri und Anton Wranitski erreichte großen Ruhm. Seine Musikausbildung genoss in Jezeri der Wiener Hofkomponist Christoph Willibald Gluck, der als Reformator des Musikdramas charakterisiert wird. Auch z. B. J. W. Goethe und andere bedeutende Persönlichkeiten besuchten das Schloss.

Nach dem zweiten Weltkrieg wurde der einst prunkvolle Sitz des Lobkowicz-Geschlechtes lange verkommen. Nach Jahren der Devastation dachte man sogar über seine Zerstörung wegen der Kohlegewinnung nach. Im Jahre 1987 war das Schloss zum Glück gerettet und am Ende der 90er Jahre des vorigen Jahrhunderts begann allmähliche Rekonstruktion des Schlosses. Zurzeit ist das Schloss für Öffentlichkeit zugänglich und vor allem dank seiner bewegten Geschichte ist es eines der meistbesuchten touristischen Ziele in der Region. Direkt von den Schlossgärten bietet sich der Anblick über den aktiven Braunkohlebruch mit riesigen Baggern und Grabanlagen, die knapp vor dem Fuß des Erzgebirges und vor dem Schloss anhielten.

 

Besuchersaison

Die Besuchersaison dauert vom 1. April bis 31. Oktober des jeweiligen Jahres.

April  10:00 – 17:00 Uhr nur Samstag, Sonntag und Feiertage
Mai bis September 10:00 – 18:00 Uhr täglich außer Montag
Oktober 10:00- 16:00 Uhr nur Samstag, Sonntag und Feiertage

Außerhalb der angegeben Zeit ist das Objekt den Exkursionen nach der vorigen Zustimmung der „Verwaltung des Staatlichen Schlosses Jezeri“

Erreichbarkeit

mit dem Auto zum Parkplatz am Schloss, zu Fuß aus der Gemeinde Cernice (Städtischer öffentlicher Verkehr von Litvinov)

435 43 Horní Jiřetín
Telefon: +420 724 326 031, +420 602 626 430,
jezeri@npu.cz
www.zamek-jezeri.cz

Sehr geehrter Nutzer, verwendet diese Website den Besucher Cookies zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit ihrer Verwendung. Mehr über Cookies