Menu

Matylda

Sport und Erholung am überschwemmten Bruch

Insbesondere in Sommermonaten ist die Talsperre Matylda, die sich am nördlichen Rand der Stadt Most befindet, ein beliebter Erholungsort. Die Talsperre entstand durch die Überschwemmung des ehemaligen Bruchs „Vrbensky“ und ihre Ausdehnung erreicht fast vierzig Hektar der Wasserfläche. Die Sonnenbad- und Baden-Anhänger finden an den östlichen Ufern der Talsperre Grünanlagen, den Sandstrand und Luftattraktionen. In der Jagdsaison sind die bewaldeten westlichen Ufer Ziel der Fischer aus der weiten Umgebung. In diesem Teil der Talsperre kann man Wasserski oder Motorroller fahren. Das Ufer der Wasserfläche wird von einer vier Kilometer langen Runde gesäumt, die für Erholungslauf und auch für das In-Line Fahren angepasst. Die Interessierten können draußen an Fitnessgeräten turnen. Für die Fans anderer Sportarten bietet das Areal diese Möglichkeiten: „Kiting“, oder Fahrt an Booten und Tretbooten. Familien mit Kindern werden dann einen öffentlichen Grillplatz und einen Kinderspielplatz schätzen. In Wintermonaten wird hier bereits traditionell die Loipe für Ski Laufen durchzogen. In der Umgebung führen ein Paar Radwege für eher anspruchslose Radfahrer. Im Areal ist auch ein Raum für den Campingplatz ausgegliedert, der vom 2.5. bis 30.9. im Betrieb ist.

Panoramafoto – Matylda

Erreichbarkeit

Mit dem Auto, mit dem Städtischen öffentlichen Verkehr (Bushaltestelle Most, Matylda)

Das Areal ist das ganze Jahr im Betrieb.

Das Areal wird von Technischen Diensten Most verwaltet.
Kostenlose Linie: +420 800 444 488
info@tsmost.cz
www.tsmost.cz/sluzby/matylda

Sehr geehrter Nutzer, verwendet diese Website den Besucher Cookies zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit ihrer Verwendung. Mehr über Cookies